Streifzüge durch Berlin

Da bin ich wieder. Zurück aus Berlin – mit vielen Impressionen, Eindrücken und 1000 neuen Ideen, die mir durch den Kopf schwirren.

Seit 10 Jahren fahre ich regelmäßig nach Berlin und so ist mir die Stadt einerseits vertraut und doch immer wieder neu. Als ich während der Hinfahrt den Reiseführer auf der Suche nach Ideen zum besichtigen durchgeblättert habe, war es gar so einfach Neues zu finden.

Ich finde ein Fahrrad ist in Berlin das schnellst und effektivste Fortbewegungsmittel: fahren, stehenbleiben, schauen, Neues entdecken. Mein Begleiter war ein ein tolles  grünes Klapprad, das mir meine Freundin geliehen hat.

Mit meiner Kamera und Sabrinas Hallo Berlin Buch in der Tasche habe ich viele schöne Dinge entdeckt und auch Sabrina in ihrem tollen Atelier besucht.

Oderberger Straße
Oderberger Straße

Eine schöne Straße – hier habe ich den Schuhladen Calypso mit Schuhen der 30-80 Jahre gefunden.

Zum Bummeln und Stöbern:

Einer der letzten übriggebliebenen Seconhandläden am Prenzlauer Berg

“Die Froschkönigin”

Die Froschkönigin – Senefelder Str. 1

Fabienne – Kindermöbel

Mich haben die schönen Aufkleber in den Laden gelockt und es bedurfte großer Disziplin nur mit ihnen rauszugehen.

Fabienne – Kindermöbel – Senefelder Str. 33

Das Tacheles

Auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Moment ist es noch nicht sicher wie lange es das Tacheles noch geben wird. Eine bunte Mischung aus Kunst und Graffittis.

Tacheles – Oranienburgerstr. 54-56a

Besonders die Collagen von Tim Roeloffs sind einfach toll…ich könnte Stunden damit verbringen, alle anzusehen und Karten auszusuchen.

Es war schön und ick freu mir schon auf das nächste Mal.
Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht mich zu begleiten.

Und was liebt ihr besonders an Berlin?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *