Sommerpausen Rückblick

Mit einem kleinen Rückblick melde ich mich zurück aus der Mini Sommerpause.
Wie schnell die Zeit vergeht…besonders die freie Zeit.

Obwohl sich der Sommer eher regnerisch gezeigt hat, habe ich das Buch nicht in einem Tag gelesen, sondern die Zeit mit meiner Familie genossen:

Eins meiner Lieblingssommergerichte: Tomaten mit Schafskäse, Chilli, Kräutern und Olivenöl – alles kleinschneiden, schichten und im Backofen überbacken.

Den Bären haben wir im Wuppertaler Zoo getroffen und beim Faulenzen zugesehen.

Beim Aufräumen habe ich diese Kiste mit vielen kleinen Collagen wiederentdeckt und richtig Lust bekommen mal wieder ein paar Collagen zu machen. Zusammen mit meiner Tochter habe ich einen herrlichen Nachmittag mit Schnibbeln und Kleben verbracht. Die Ergebnisse zeige ich euch nächste Woche.


Gesehen bei einem Ausflug im Zoo Krefeld. Ein ganzes Haus voller Schmetterlinge, die wild herumflattern und sich ab und zu auch mal auf dem ein oder anderen Besucherpo setzen.


Bei Regenwetter eine gute Beschäftigung: ich habe mir meine Kiste mit all den einzelnen Fotos vorgenommen und sie in Umschläge sortiert.
Beim nächsten Regen kann ich sie dann direkt einkleben. Dafür habe ich mir auch mal einen Wunschlandbummler für unseren letzten Urlaub in Paris gemacht.

Was macht ihr eigentlich mit all euren Fotos? Klebt ihr sie sofort ein oder sammelt ihr auch?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit viel Sonne!

Freundebuch

Aus meinem Schulfreundebuch von 1984

Von Conny habe ich dieses Freundebuch überreicht bekommen und da mache ich gerne mit:

Geburtstag: Juli 1973

Sternzeichen: Krebs (ich schreibe euch jetzt lieber nicht dazu, was ich beim Nachschlagen über die Eigenschaften von Krebsen gefunden habe…)

Haarfarbe: braun…

Augenfarbe: blau

Besondere Kennzeichen: mhh…vielleicht meine Locken?

Lieblingsfarbe(n): türkisblau + knallpink

Lieblingstiere: Elefanten – denen könnte ich stundenlang zuschauen.

Lieblingsgericht: scharfes Thailändisches Curry

Lieblingssong: einen speziellen Lieblingssong habe ich nicht, ich mag eher eine bunte (für andere gewöhnungsbedürftige) Mischung:
Boss Hoss, Johnny Cash, Pogues, Bob Marley, aber auch schöne Songs aus den 70s und 80s.

Interessen: Flohmärkte, Krimis lesen, Fotos verkleben, schöne Dinge aus den 70igern… reisen

Das kann ich besonders gut: sammeln…

Was ich gar nicht mag: Lügen und Ungerechtigkeiten, Honig

Bestes Erlebnis: die Geburt meiner Tochter und die Zeit die ich mit ihr verbringen kann

Weitergeben möchte ich das  Freundebuch an:

Michaela, Mano, Maja, Myriam, Fee, Nina und alle die Lust haben mitzumachen…

Post von Frau Müller

Miss Herzfrisch bekommt Post von Frau Müller


Heute lag in meinem Briefkasten dieses wundervolle Päckchen von Frau Müller.

Schon das Auspacken hat viel Spaß gemacht…ein bißchen wie Geburtstagsgeschenke auspacken.
Ausgepackt habe ich selbstbestempelte Klebebänder, ein Tafelnamenanhänger…

…diesen Kalender mit tollen Collagen und den Spitzenmagneten. Alles aus Frau Müllers Werkstatt!
Das tolle blaue Klebeband um die Verpackung und das schöne Bonbonpapier wird natürlich aufbewahrt. Meinen allerherzlichsten Dank liebe Frau Müller und dem Craft it Forward.

Wochenrückblick 05

herzfrisch_diewoche0602
Die letzte Woche ist einfach an mir vorbeigerauscht.  Eine Erkältung und viel Arbeit hatten mich fest im Griff. Und auf den Frühling kann ich wohl auch noch etwas warten. Dafür hält sich der Schnee.

Meine Highlights der letzten Woche:

GESEHEN: The Universe of Keith Haring
GEHÖRT: Cat Stevens – tut der Seele einfach gut
GELESEN: Lotta Prints
GETAN: viel Stoff und Papier zerschnitten und verarbeitet
GEGESSEN: Chips mit Pfeffer
GETRUNKEN: Brennesseltee (mag glaube ich keiner außer mir)
GEFREUT: „Mama da war eine Frau, die hat ihre Augen weggeschmissen und ihre Nase auch noch…tja und dann konnte sie nix mehr hören…“
GEÄRGERT: Schneeschaufeln
ICH WÜNSCH MIR: Ruhe
GEKAUFT: Zwei Blusen zum Preis von einer
GEPLANT: Die Frühjahrsputz-Woche
GEKLICKT: Ann Wood

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Schneeblues


Eigentlich mag ich Schnee sehr gerne, alles ist leise und ruhig. Aber dann, genau wie früher wenn es anfängt zu tauen und zu tropfen, werde ich ganz wehmütig und mag ihn nicht mehr sehen, wie er grau, matschig und traurig wird.

Inzwischen liegen die Berge davon vor der Tür so hoch, das man keine vorbeifahrenden Autos mehr sieht und der gestern noch so fröhliche Geselle von gegenüber hat schon seinen Kopf verloren.

Willkommen in 2010

Hallo ihr Lieben,

willkommen in 2010 – auch ich melde mich endlich aus dem Weihnachtswinterschlaf zurück.
Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet.
Wir hatten sehr ruhige Tage und Zeit um endlich mal alle zusammen „Jim Knopf“ und natürlich „3 Nüsse für Aschenbrödel“ zu gucken.

Es ist doch irgendwie erschreckend wie schnell man wieder in den Alltagtrott verfällt und den ganzen Tag vor dem Computer verbringt. Für dieses Jahr habe ich mir ganz fest vorgenommen, mehr Zeit fern ab von meinem Computer zuverbringen. Stattdessen mal meine „Altlasten“ zu beseitigen:

1. Papierberg-Recycling (bin selber gespannt, wie das genau aussehen wird)
2. Fotos einkleben (die sich hier in Boxen türmen)

In nächster Zeit werde ich euch über meine „Fortschritte“ berichten.

Jetzt erstmal allen ein verspätetes wunderbares Jahr 2010.

>